Wie man gesunde Investorenbeziehungen aufbaut und Finanzierungsmittel beschafft

Letzte Woche hat sich unser Berater Konstantin mit Konstantin Kariapin und John McTavish von Paralect – einem Venture Studio, Accelerator & Fund – zusammengesetzt, um über das Fundraising von Startups und die aktuellen Herausforderungen, das Wie und Warum des Financial Modelling und des Managements von Investorenbeziehungen für Unternehmen in der Frühphase zu sprechen.

How to raise funding now and build healthy investor relationships

Das Wie und Warum des Financial Modellings und Investor Relationship Managements in der Frühphase von Startups

Die Finanzierungsmittelbeschaffung ist schwierig, erst recht in der derzeitigen Marktlage. Dennoch ist es nicht unmöglich, eine Finanzierung für sein Start-up zu erhalten – man muss sich nur auf einen längeren Fundraising-Prozess einstellen. In diesem Blogbeitrag geben wir einige Tipps, die Konstantin im Interview erwähnt hat, wie man Finanzmittel beschaffen und gesunde Beziehungen zu Investoren aufbauen kann.

Financial Modelling für Startups

Einer der wichtigsten Punkte, um Investoren vom eigenen Unternehmen zu überzeugen und die Finanzierung zu sichern, ist, dass man seine Ideen und die Wachstumsstrategie mit Finanzdaten untermauern kann. Hierfür ist das Financial Modelling der Schlüssel.

Was ist Financial Modelling?

Beim Financial Modelling wird ein Tool – in der Regel in Excel – erstellt, das die künftige finanzielle Leistung eines Unternehmens projiziert. Dieses Tool kann für Prognosen aller Art verwendet werden, von den Einnahmen über die Ausgaben bis hin zum Finanzierungsbedarf.

Intern dient es dazu, Plan-Ist-Vergleiche zu erstellen, um die bestmöglichen, datengestützten Entscheidungen zu treffen. Extern hilft es potenziellen Investoren, das Geschäftsmodell zu verstehen, z. B. die Skalierbarkeit und den Weg zur Profitabilität.

Warum ein Financial Model?

Es gibt eine Reihe von Gründen, warum jeder Startup-Gründer ein Financial Model für sein Startup erstellen sollte. Erstens ist es eine gute Möglichkeit, die Fortschritte zu verfolgen und sicherzustellen, dass man auf dem richtigen Weg ist, um die eigenen Meilensteine zu erreichen. Zweitens ermöglicht es einem, damit datengestützte Entscheidungen über das Unternehmen zu treffen, z. B. ob man neue Mitarbeiter einstellen oder Büroräume anmieten sollte. Letztendlich wird ein gut ausgearbeitetes Financial Model die Attraktivität für potenzielle Investoren in einer Finanzierungsrunde erhöhen.

Wie man Financial Modelling durchführt

Der erste Schritt besteht darin, die Daten zu sammeln, die man für die Erstellung des Modells benötigt. Zu diesen Daten gehören z. B. historische Finanzdaten (falls verfügbar), Annahmen über die Zukunft (z. B. Benchmarks über die Konversionsraten im Sales Funnel), Markttrends usw. Sobald diese Daten gesammelt wurden, kann man diese mithilfe einer Excel-Tabelle (oder ein anderes Softwareprogramm) darstellen sowie Zukunftsprognosen des Unternehmens errechnen.

Das Financial Modelling mag wie eine komplexe Aufgabe erscheinen, aber es ist eigentlich relativ einfach, wenn man den Dreh erst einmal raus hat. Außerdem ist es ein unverzichtbares Werkzeug für jeden Startup-Gründer, da es dazu verwendet werden kann, die Entwicklung zu verfolgen, Entscheidungen über das Unternehmen zu treffen und Investoren zu gewinnen. Wir von Trustventure können dabei unterstützen, eine Finanzplanung zu erstellen und dabei relevante Kostenfaktoren und Umsatztreiber zu definieren. Kontaktieren Sie uns unter office@trustventure.de.

Wie man Startups in der Frühphase für erfolgreiches Fundraising positioniert

Die Beschaffung von Geld für ein Startup ist entscheidend. Die frühen Phasen eines Startups sind oft die unsichersten, und Investoren zögern in der Regel, Geld in Unternehmen zu stecken, die noch keine Traction vorweisen können. Wie kann man also sein Startup für eine erfolgreiche Finanzierungsrunde positionieren? Hier sind vier Tipps, die den Einstieg erleichtern.

Eine klare Vision und ein klares Leitbild. Investoren wollen wissen, dass der Unternehmer ein langfristiges Ziel vor Augen und das Unternehmen ein enormes Potenzial hat. Sie müssen davon überzeugt werden, dass nicht einfach nur ein paar Ideen zusammenwürfeln wurden, um schnelles Geld zu verdienen, sondern dass sie in Unternehmen mit langfristigem Potenzial investieren. Als Gründer sollte man sich vergewissern, dass man die Vision und das Leitbild klar und prägnant formulieren kann; wenn man sich selbst nicht überzeugen kann, wird man auch die Investoren nicht überzeugen können.

Sicherstellen, dass die Zahlen stimmen. Investoren wollen detaillierte Finanzprognosen sehen, und sie werden sich vor allem dafür interessieren, wie viel Geld sie aufbringen müssen, um das Unternehmen auf den Weg der Profitabilität zu bringen. Als Gründer sollte man deshalb darauf vorbereitet sein, Fragen zum Umsatzwachstum, zur Verbrennungsrate und zu anderen Finanzkennzahlen zu beantworten.

Zeigen, dass man bereits Traction hat. Wenn man bereits Umsätze erzielt oder Nutzerinteresse geweckt hat, zeigt man den Investoren, dass für das Produkt oder die Dienstleistung eine echte Marktnachfrage besteht. Man sollte sich nicht davor scheuen, positive Trends hervorzuheben – selbst wenn die Dinge bisher nicht perfekt gelaufen sind, wird die Betonung der erzielten Fortschritte dazu beitragen, den Investoren zu versichern, dass man auf dem richtigen Weg ist. Sofern das Unternehmen noch nicht in Schwung gekommen ist, sollte man betonen, warum man derjenige ist, der es zu etwas bringen kann.

Ein beeindruckendes Team auf die Beine stellen. Investoren wollen wissen, dass ihre Investition in guten Händen ist, daher ist ein erfahrenes und talentiertes Team der Schlüssel.

Wie man gute Beziehungen zu Investoren pflegt

Wenn man sich die Finanzierung durch einen oder mehrere Investoren sichern konnten, herzlichen Glückwunsch! Eine der größten Herausforderungen bei der Gründung von Unternehmen in der Frühphase wurde somit gemeistert. Die Sicherung der Finanzierung ist jedoch nur die halbe Miete – als Unternehmer muss man sich auch auf die Pflege gesunder Beziehungen zu den Investoren konzentrieren. Hier sind ein paar Tipps dazu:

Auf unangenehme Gespräche vorbereitet sein: Man sollte darauf gefasst sein, dass die Investoren einen über jeden Aspekt des Geschäftsplans ausquetschen, und ihre Fragen selbstbewusst beantworten.

Kommunikativ sein: Man sollte seine Investoren über Ihre Fortschritte auf dem Laufenden halten und sie wissen lassen, wenn es auf dem Weg dorthin Hindernisse gibt. Investoren wollen sehen, dass man sich nach wie vor für das Wachstum des Unternehmens und das Erreichen der gesetzten Meilensteine einsetzen. Am besten ist es, regelmäßige Treffen mit den Investoren zu veranstalten (monatlich, vierteljährlich, jährlich) und einen Investoren-Newsletter zu erstellen.

Ehrlichkeit und Transparenz: Wenn etwas schief läuft, sollte man nicht versuchen, es vor den Investoren zu verbergen – sie werden die Ehrlichkeit und Transparenz zu schätzen wissen und in der Lage sein, zu helfen. Außerdem werden sie es sowieso herausfinden, wenn ihnen etwas vorenthalten wird.

Investoren einen Platz am Tisch geben: Man sollte seine Investoren an wichtigen Entscheidungen, die das Wachstum des Unternehmens betreffen, beteiligen. Schließlich sind sie Miteigentümer und sollten ein Mitspracherecht haben, wenn es darum geht, wie es weitergeht.

Zeit der Investoren respektieren: Wenn man als Unternehmer die Investoren um Rat oder Feedback bittet, sollten Sie sich kurz fassen und auf den Punkt kommen  und ihre Zeit nicht mit irrelevanten Informationen verschwenden.

Dankbar sein: Man sollte nicht vergessen, seine Wertschätzung für die Unterstützung zu zeigen – ein einfaches Dankeschön kann viel bewirken!

Auch wenn es für Startups in der Anfangsphase heutzutage schwierig sein mag, Geld von Risikokapitalgebern oder Angel-Investoren zu bekommen, ist es definitiv nicht unmöglich! Außerdem gibt es immer noch Möglichkeiten, wie ein junges Unternehmen durch kreative Methoden wie staatliche Zuschüsse oder Wettbewerbe usw. Mittel erhalten kann. Mit einer gut vorbereiteten Finanzierungsrunde mit sorgfältig aufbereiteten Unterlagen, einer klaren Equity Story und Leidenschaft für die eigene Idee ist die Suche nach geeigneten Investoren zum Greifen nah! Wir von Trustventure unterstützen Sie bei diesen Themen. Unsere Expertise in Fragen der Unternehmensfinanzierung, -planung und -steuerung schafft Transparenz und Sicherheit für Sie und Ihre Investoren. Sprechen Sie uns über unser Kontaktformular an oder schreiben Sie uns direkt an office@trustventure.de.

Ähnliche Beiträge

Lifecycle eines VC Fonds

Eine Übersicht über die verschiedenen Phasen eines Venture Capital Fonds. Ein VC Fonds durchläuft drei Phasen: Fundraising, Investition und...

mehr lesen