Startup Investoren: Welche Investoren investieren in Startups

Ein Überblick über relevante Investorentypen die möglicherweise in ein Start Up investieren.

Kapitalbeteiligungen können von verschiedenen Arten von Startup Investoren stammen, die sich in ihren Schwerpunkten und Zielen unterscheiden. Zu den relevanten Startup Investoren gehören:

  • Business Angels,
  • Risikokapitalfonds (VC Fonds),
  • Acceleratoren und
  • strategische Investoren.

Business Angels und Risikokapitalfonds sind traditionelle Quellen für Kapitalbeteiligungen und verlangen hohe Renditen. Im Gegensatz zu Business Angels und Risikokapitalfonds konzentrieren sich Acceleratoren und strategische Investoren nicht ausschließlich auf die finanzielle Rendite ihrer Investition.

Überblick über Equity Investoren

Business Angel

  • Investoren, die mit ihrem eigenen Vermögen investieren
  • Branchenspezifisches Know-how und Netzwerk
  • Erweitertes Teammitglied und eventuell Vorstandsmitglied

Risikokapitalfonds

  • Institutionelle Anleger, die traditionell mit Fonds investieren
  • Meist späterer Einstieg (im Vergleich zur BA), hohe Renditeerwartungen
  • Erhalten umfangreiche Mitbestimmungsrechte

Acceleratoren

  • Institution zur Unterstützung von Unternehmungen und zur Beschleunigung ihrer Entwicklung
  • Unterstützung nicht nur mit Kapital, sondern auch mit Wissen, Zeit und Netzwerk

Strategische Investoren

  • Begründung der Investition: Verbesserung der Marktposition
  • Häufig Wettbewerber, Kunden, Lieferanten usw.
  • Synergie über Rendite: Langfristiges Interesse an vollständiger Integration

Business Angel

Investitionsstandort

BA ziehen es vor, vor Ort zu investieren, oft nur eine Stunde von ihrem Wohnort entfernt.

Investitions-
schwerpunkt

Sie neigen dazu, in Branchen zu investieren, in denen sie ihr Fachwissen und ihr Netzwerk nutzen können.

Annäherung an
Start-ups

Meistens über persönliches Kennenlernen oder ein BA-Netzwerk, auch über Messen/Veranstaltungen und Gründerzentren.

Investitionshöhe

Die anfänglichen Ticketgrößen können von 10k € bis zu 500k € variieren.

Achtung vor “Business Devils”, die Geld verlangen, bevor sie ein Finanzierungspartner werden.


Beispiele


Risikokapitalfonds

Investitionshöhe

Häufig ab 500k €, mit einem Trend zu früheren und kleineren Tickets in der Pre-Seed-Phase (ab 50k €). (Siehe auch Lifecycle eines VC Fonds )

Seed Round

Nachweis des Geschäftsmodells, 0,5-2 Mio. € Investitionsvolumen, geeignet für Startkapital und Mikro-VC-Fonds.

A-Round

Nachweis der Skalierbarkeit, 2-10 Mio. € Investitionsvolumen, geeignet für große VC-Fonds.

B-Round, C-Round, etc.

Nachweis der Fähigkeit, (globaler) Marktführer zu werden, Investitionsvolumen von über 10 Mio. €, geeignet für große VC-Fonds und PE-Unternehmen.

Ein VC-Fonds, der auf die Branche deines Unternehmens spezialisiert ist, kann den Aufbau eines branchenspezifischen Netzwerks unterstützen.


Beispiele


Acceleratoren

Acceleration

Ziel des Accelerators ist es, die Entwicklung und den Erfolg des Unternehmens innerhalb eines begrenzten Zeitraums zu beschleunigen.

Schwerpunkt

Aufgrund des spezifischen Charakters ihres Coachings konzentrieren sich Acceleratoren oft auf Unternehmen mit bestimmten Geschäftsmodellen, Technologien oder Zielgruppen.

Investition

Acceleratoren investieren nicht nur Kapital, sondern auch Zeit, Wissen und Netzwerke in die Unternehmen

Phasen

Acceleratoren unterstützen vor allem junge Unternehmen zwischen der Ideen- und der Startphase.

Im Gegensatz zu BAs oder VCs bieten Acceleratoren ein umfassendes Coaching zur weiteren Unterstützung des Vorhabens


Beispiele


Strategische Investoren

Heterogenes Investitionsprofil

Motivation/Begründung muss individuell geprüft werden.

Ziele

Strategische Investoren verfolgen in der Regel andere Ziele als Finanzinvestoren, z. B. den Transfer von Technologie oder Know-how, anstatt sich ausschließlich auf die Rendite zu konzentrieren.

Absicht

Strategische Investoren haben in der Regel kein primäres Ausstiegsziel, sondern streben eine vollständige Integration an (Chance auf eine höhere Bewertung aufgrund der strategischen Prämie).

Rendite

Aufgrund ihrer strategischen Interessen verlangen strategische Investoren eine geringere finanzielle Rendite.

Um mit dem am besten geeigneten Investor zusammenzuarbeiten, ist es wichtig, dessen Strategie und langfristige Anreize genau zu verstehen


Beispiele


Investmentstrategien für Startups: Risiken und Chancen

Im folgenden stellen wir noch 11 strategien vor, auf welche Weise Investoren in Startups investieren:

Value Strategie

Die Value-Investition ist eine häufig verwendete Strategie, um in Startups zu investieren. Diese Strategie basiert auf der Schaffung von Mehrwert für das Unternehmen. Der Investor sucht nach Unternehmen, die unterbewertet sind und in denen er einen Wert schaffen kann. Diese Strategie ist riskanter als andere, da der Investor auf das richtige Unternehmen setzen muss, um einen Gewinn zu erzielen.

Buy and Hold Strategie

Die Buy-and-Hold-Strategie ist eine Investitionsstrategie, bei der der Investor in ein Unternehmen investiert und es über einen längeren Zeitraum hält. Diese Strategie ist weniger riskant als die Value-Investition, da der Investor nicht auf das richtige Unternehmen setzen muss. Der Investor kann jedoch immer noch Geld verlieren, wenn das Unternehmen schlecht abschneidet.

Konsortialinvestition

Eine Konsortialinvestition ist eine Investition, die von mehreren Investoren gemeinsam getätigt wird. Dies ist eine risikoarme Strategie, da der Investor sein Risiko auf mehrere Investoren verteilt. Der Nachteil dieser Strategie ist, dass der Investor weniger Kontrolle über seine Investition hat.

Privatplatzierung

Bei einer Privatplatzierung investiert der Investor direkt in das Unternehmen. Dies ist eine riskante Strategie, da der Investor keine anderen Investoren hat, die ihm helfen, sein Risiko zu verteilen. Der Investor hat jedoch die volle Kontrolle über seine Investition.

Crowdfunding

Crowdfunding ist eine Investitionsstrategie, bei der der Investor in ein Unternehmen investiert und es über einen längeren Zeitraum hält. Diese Strategie ist weniger riskant als die Value-Investition, da der Investor nicht auf das richtige Unternehmen setzen muss. Der Investor kann jedoch immer noch Geld verlieren, wenn das Unternehmen schlecht abschneidet.

Anlage Strategien

Anlage-Startups sind Unternehmen, die in andere Startups investieren. Dies ist eine risikoarme Strategie, da der Investor sein Risiko auf mehrere Unternehmen verteilt. Der Nachteil dieser Strategie ist, dass der Investor weniger Kontrolle über seine Investition hat.

Portfolio-Investition

Eine Portfolio-Investition ist eine Investition in mehrere Unternehmen. Diese Strategie ist weniger riskant als eine Investition in nur ein Unternehmen, da der Investor sein Risiko auf mehrere Unternehmen verteilt. Der Nachteil dieser Strategie ist, dass der Investor weniger Kontrolle über seine Investition hat.

Growth Strategie

Die Growth-Strategie ist eine häufig verwendete Strategie, um in Startups zu investieren. Diese Strategie basiert auf der Schaffung von Mehrwert für das Unternehmen. Der Investor sucht nach Unternehmen, die unterbewertet sind und in denen er einen Wert schaffen kann. Diese Strategie ist riskanter als andere, da der Investor auf das richtige Unternehmen setzen muss, um einen Gewinn zu erzielen.

Income Strategie

Die Income-Strategie ist eine Investitionsstrategie, bei der der Investor in ein Unternehmen investiert und es über einen längeren Zeitraum hält. Diese Strategie ist weniger riskant als die Value-Investition, da der Investor nicht auf das richtige Unternehmen setzen muss. Der Investor kann jedoch immer noch Geld verlieren, wenn das Unternehmen schlecht abschneidet.

Spekulative Strategie

Die Spekulative-Strategie ist eine Investitionsstrategie, bei der der Investor in ein Unternehmen investiert und es über einen längeren Zeitraum hält. Diese Strategie ist weniger riskant als die Value-Investition, da der Investor nicht auf das richtige Unternehmen setzen muss. Der Investor kann jedoch immer noch Geld verlieren, wenn das Unternehmen schlecht abschneidet.

Wenn Sie mehr über Risikokapitalfinanzierung erfahren möchten, lesen Sie unseren umfassenden Leitfaden zu diesem Thema: Risikokapitalfinanzierung: Ein Leitfaden für Anfänger

Start-up Investoren: verschiedene Strategien im Überblick

Es gibt verschiedene Investitionsstrategien für Startups. Die beste Strategie hängt von den Zielen und dem Risiko des Investors ab. Einige Strategien sind risikoreicher als andere, aber alle haben das Potenzial, Geld zu verlieren. Der Investor sollte sorgfältig abwägen, bevor er in ein Startup investiert.

Trustventure: Wer sind wir?

Trustventure berät junge Unternehmen zu Herausforderung im Finanzbereich und bietet CFO-As-A-Service-Leistungen an. Die Expertise in Fragen zur Unternehmensfinanzierung, Planung und zum Controlling schafft Transparenz und Sicherheit für Sie und Ihre Investoren. Melden Sie sich gerne über unser Kontaktformular oder schreiben Sie uns direkt an office@trustventure.de.

Ähnliche Beiträge

Lifecycle eines VC Fonds

Eine Übersicht über die verschiedenen Phasen eines Venture Capital Fonds. Ein VC Fonds durchläuft drei Phasen: Fundraising, Investition und...

mehr lesen